Das Buch der Bücher. Wir haben es geschrieben, ja es ist lange her und ich habe lange damit hinterm Berg gehalten. Warum? Weil die Sexualität, die hier gezeigt wird eine andere ist, als die die ich jetzt lebe. Hier geht es härter zu, maskuliner, rauer. Der Sex mit Fremden ist für eine wache herzoffene Frau nicht wirklich nährend, geil kann er schon sein, im Herzen nährend, erfüllend meistens aber nicht. Daher liest du hier einen Rückblick, wie es einmal war. Nichts desto Trotz ein Hammer Buch, federführend von Paul Kaufmann geschrieben, dem wie ich meine, führenden Autor für das Sujet „Männliche Sex-Literatur / männliche Lust / Phantasien in Wort und Text“.

Lies doch mal hinein und träume wie ich von diesen Partys auf denen der Sex zum Greifen nah ist.

Schweißnackt — Kap Kishon

Ursprünglich veröffentlicht auf Kap Kishon: Klicke Bild für mehr „Nimm es nicht persönlich, wenn Du Dich wiedererkennst. Genauer: Nimm es nicht persönlich, wenn Dir das Erkannte nicht gefällt. Wundere Dich nicht. Ich muss Dich anders skizzieren in meinen Texten, unter- oder übertreiben, verzerren und hofieren. Es ist Technik. Es ist ein Beweis, dass…

Schweißnackt — Kap Kishon

2 Gedanken zu “Schweißnackt — Kap Kishon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s